Emma und Julian

Windeln

Ok, genug mit den schönen Dingen, lass uns zu den „Stinkbomben“ ( oder auch Windeln genannt:) ) kommen.

Hey, was glaubst du wie oft du dein Baby pro Jahr wickeln wirst ? Es wird ca. 2.000 x pro Jahr neue Windeln von dir bekommen !

windeln
Foto: Mieske / pixelio.de

Etwa 6 x pro Tag und das für die nächsten 2-3 Jahre. Also, lass uns hier einmal auf die wesentlichen Punkte schauen. Du weißt gar nicht wie froh ich selbst war, dass es heute so gute Möglichkeiten gibt und ich die Stoffwindeln nicht so wie frühere Generationen waschen muss. Aber was hast du denn nun für Möglichkeiten und worauf kommt es an ? Du hast die Wahl zwischen: Tuchwindeln, Einwegwindeln und Windeldienste. Die meisten Eltern verwenden heute Einwegwindeln. Der Grund liegt auf der Hand; es ist so easy. Aber was ist mit unserer Umwelt? Ich bin ansonsten sehr auf möglichst wenig Umweltbelastung bedacht. Ich fahre lieber Fahrrad als Auto, ich koche lieber selbst aus frischen Zutaten und kaufe wenig Fertignahrung. Aber wenn ich ehrlich bin, ich habe auch Einwegwindeln benutzt ! Ich hoffe du kannst das nachvollziehen. Wenn du wirklich die Umwelt weniger belasten willst, schau, dass dein Baby schnell selbst auf das Töpfchen gehen kann.  Klar, das geht nicht in den ersten Monaten. Aber wenn du es zum Beispiel mit 2 Jahren anstatt mit 3 Jahren schaffst, sparst du etwa 700 Windeln. Und damit schonst du die Umwelt und deine Geldbörse.

 

Die wichtigste Aufgabe der Windel besteht aber doch darin, dein Baby trocken zu halten. Die gute Nachricht lautet: Das leistet grundsätzlich jede der handelsüblichen Windeln in Deutschland. Dennoch gibt es Qualitätsunterschiede.

Aber fangen wir mal von vorne an. Worauf solltest du bei Windeln unbedingt achten ?

Zweifelst du noch ? Dann schaue dir den aktuellen Windeltest an.

„gut“

Die Windeln Pampers Active Fit, Pampers Baby Dry und Pampers Simply Dry behaupten sich seit Langem sehr erfolgreich am Markt und erhalten von Ökotest auch die Note „Gut“.

„befriedigend“

Die Windeln von Babydream (Rossmann), Elkos Baby Premium (Edeka), Tip (Real), Toujours (Lidl), Vibelle (Aldi Nord) und K-Classic (Kaufland) erhalten dagegen eine 3.

Dies sind meine Top 3 Windeln:

Aber teste dies am Besten selbst erst einmal mit verschiedenen Modellen und Marken aus. Denn die Größen sind nicht genormt und unterscheiden sie sich je nach Hersteller und Altersklasse. Dabei spielen dann natürlich die Größe und die Körperform von deinem Baby eine entscheidende Rolle. Und übrigens: Die Passform ist der Kritikpunkt, der in jedem Windel Vergleich und Test von den Eltern am häufigsten genannt wird.

Wie legst du denn nun eigentlich die Windel richtig an ?

Du und dein Baby seid nun startklar. Du hast einen geeigneten Wickeltisch und eine weiche Wickelunterlage . Dann kann es ja losgehen. Mit den praktischen Einwegwindeln nimmt das Wechseln der Windeln und das Wickeln nur wenige einfache Handgriffe in Anspruch.

  1. Mache dich auf jeden Fall auf eine feuchte Überraschung bereit
  2. Löse vorsichtig die Klebestreifen und entferne die schmutzige Windel jedoch noch nicht.
  3. Hebe zunächst den Po deines Baby leicht mit der rechten Hand an und umfasse mit dem rechten Unterarm die Oberschenkel.
  4. Schiebe dann die linke Hand unter den Rücken deines Baby
  5. Falte nun die schmutzige Windel zusammen und verschließe sie wieder mithilfe der Klebestreifen.

 

Und was machst du eigentlich nun mit den vollen „Stinkbomben“ ? Entweder gehst du für jede Windeln einzeln nach draußen zum Müll oder du solltest über einen speziell verschließbaren und damit geruchshemmenden Abfalleimer nachdenken. Believe me, du wirst es genießen 🙂

Für mich ist bei Windeln der Online-Kauf perfekt. Oder hast du Lust ständig mit riesigen Paketen Windeln durch die Stadt zu laufen? Und möchtest du zusätzlich auch noch 20% Rabatt auf Windeln und kostenlosen Versand? Mhhm, ja dann möchte ich dir zum Schluss noch das Amazon Familie Programm ans Herz legen.

Windel mit Rabatt
Windel mit dauerhaft 20% Rabatt

Ein Kommentar

  1. Ich habe schon die unterschiedlichsten Windeln ausprobiert, aber am Ende war ich dann doch immer wieder von denen von Pampers überzeugt. Klar, diese kosten teilweise doch etwas mehr, aber unsere Kleine muss sich schließlich auch wohl fühlen. Da geben wir gerne ein paar Euro mehr aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*