Emma und Julian

Stillen

Ein sehr wichtiger Punkt: Fütterung

Es ist deine Entscheidung, ob du dein Baby stillen möchtest oder ihm direkt die Flasche gibst

Stillen
Karin / pixelio.de

Es ist aber eine sehr wichtige und persönliche Entscheidung. Du kannst hier gerne einen weiteren sehr interessanten Artikel zum Thema stillen lesen. Lies es oder lass es …:) Aber lassen wir mal die unterschiedlichen Sichtweisen beim Stillen außen vor. Selbst wenn du dein Baby stillst, wirst du einige Flaschen benötigen. Ja, sogar dann wirst du sie brauchen. Es sei denn, du willst dir dein Baby für die nächsten Monate anbinden:). Denke darüber nach, ob du beispielsweise nachts nicht auch mal schlafen möchtest, du samstags mal mit deinen Freundinnen eine Auszeit nehmen möchtest oder……… Dafür kannst du prima deine Milch abpumpen, in Flaschen abfüllen ( und sogar einfrieren) und durch deinen Partner oder die Oma dein Baby füttern lassen. Was meinst du ? Klingst das nach einer guten Möglichkeit, um auch für dich einmal eine „Ruhezeit“ zu organisieren ?

Vorab habe ich eine Schätzfrage an dich. Was meinst du wie lange stillen Mamas ihr Baby ?

4 Jahre weltweit. Aber in Deutschland nur ca. 1/2 Jahr !

Dabei gibt es für dein Baby nichts besseres als Muttermilch. Im Übrigen empfiehlt die nationale Stillkommission und Weltgesundheitsorganisation (WHO) dies auch.

 

 

Hey, das wird doch so positiv gesehen. Es stört sich ( fast) keiner mehr daran. Lasse dich also nicht aufhalten !

 

All-inklusive 

Du liebst den All-Inklusive Urlaub mit Rund-Um-Verpflegung? Dein Baby liebt das Stillen und deine Muttermilch. Es ist unangefochten das ideale Nahrungsmittel. Essen und Trinken direkt in Einem. Wie praktisch. Außerdem sind in deiner Muttermilch sehr wichtige Antikörper enthalten, die dein Baby widerstandsfähiger gegen bestimmte Krankheiten machen.

simple 

Stillen
Jerzy Sawluk / pixelio.de

Zudem ist das Stillen extrem praktisch. Du hast immer alles dabei und brauchst nichts vorzubereiten oder aufzuwärmen. Innerhalb von wenigen Sekunden seid ihr beide startklar. Und günstig ist das auch noch !

Egal ob für einen Boy oder ein Girl ist die Muttermilch perfekt. Sie ist immer richtig temperiert, leicht verdaulich und perfekt auf die Bedürfnisse abgestimmt. Schaue nur, dass du passende Still-BH´s findest. Und keine Angst: das sind keine Liebestöter mehr. Hier gibt es richtig frauliche Modelle für dich. Schau selbst:

come together

Es wird leicht vergessen. Aber das Stillen bringt noch einen sehr wichtigen weiteren Aspekt mit. Du wirst die Beziehung durch die körperliche Nähe zu deinem Baby extrem fördern. Du gibst deinem Baby Hautkontakt und vermittelst Sicherheit und Geborgenheit. Das ist gerade in den ersten Monaten von unschätzbarem Wert. Extrem praktisch und für dich sehr angenehm sind hier die Stilleinlagen. Ohne kannst du dir manchem Blick sicher sein 🙂 Als ich Emma und auch Julian gestillt habe, war ich sehr dankbar für ein Stillkissen. Das ist so flexibel und vielseitig einsetzbar. Damit haben unsere Kids auch später noch selbst gespielt oder sind nach dem stillen direkt darauf eingeschlafen. Und falls dein Baby dann noch nicht ganz so müde ist, lasse es sich doch noch etwas in deiner Gegenwart in der Wippe austoben.

Hier sind meine 3 Top Empfehlungen:

 

How to start ? 

Bei Emma hat dies am Anfang überhaupt nicht geklappt. Sie hatte zunächst keinen Saugreflex. Lasse dich nicht entmutigen. Aller Anfang ist schwer. Für euch beide.

still hungry ? 

Dein Baby wird größer und der Zeitpunkt wird kommen, wo das stillen alleine nicht mehr ausreichen wird. Das wird so zwischen dem 5. und 7. Monat notwendig werden. Du solltest dir Gedanken um das zufüttern und Beikost machen. So ab dem 6. Monat braucht dein Baby zudem auch weitere Nährstoffe. Jetzt mache nur nicht den Fehler und stille ab. Gib deinem Baby weiterhin durch stillen auch die Muttermilch und kombiniere dies mit dem ersten Brei. Den kannst du auch super selbst machen. Dabei sparst du nicht nur Geld, sondern entscheidest ganz alleine über die Zutaten und den Inhalt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*