Emma und Julian

Richtige Ernährung während der Schwangerschaft für 2

Wie ernährst du dich in der Schwangerschaft richtig?

No more cigarettes and alcohol!!!

Susanne C. Schneider / pixelio.de

Ich denke das ist klar so weit. Aber wie sieht die richtige Ernährung während der Schwangerschaft eigentlich aus? Klar ein Brötchen ist lecker, aber ein Vollkornbrot enthält mehr Nährstoffe. Obst und Gemüse sind super und Fleisch In Maßen OK.  Milchprodukte brauchst du für die Knochen. Das hast du bestimmt schon alles gehört. Aber was ändert sich in der Schwangerschaft und worauf musst du unbedingt achten?

Hier habe ich ein paar wertvolle Tipps für die richtige Ernährung in der Schwangerschaft.

Die 1000-Tage Regel ! Hier ist es besonders entscheidend was du selbst ist. Also von der Befruchtung bis ungefähr zum zweiten Geburtstag. In keiner weiteren Phase wird dann Kind so schnell wachsen und sich fortentwickeln. Also brauchst du hier die passenden und vor allem richtigen Nährstoffe. Du die Nabelschnur gelangen diese über die Plazenta natürlich schon sehr früh zu deinem Baby.

EarlyNutrition Projekt 

Die wichtigste Regel vorweg: „Doppelt so gut, aber nicht doppelt so viel!“

Und du machst auf gar keinen Fall – niemals – eine Diät während der Schwangerschaft. Dadurch lösen sich Hormone und Giftstoffe aus dem Fettgewebe und wird über die Plazenta deinem Baby als Nahrung gereicht.

Aber mache dir sonst nicht zu viele Sorgen. Du bekommst bei ausgewogener und gesunder Ernährung genügend Vitamine und Nährstoffe zugeführt. Außer Jod, Folsäure und Vitamin D. Das solltest du am Besten in Tablettenform zu dir nehmen. Die Eisenwerte werden von deinem Arzt kontrolliert und bei Bedarf gibt er die ein Signal etwas dagegen zu tun. Es ist wissenschaftlich noch nicht ganz beweisen. Aber Omega 3 Säuren sind insbesondere ab der 12. Schwangerschaftswoche für die Entwicklung des Hirns sehr förderlich. Also entweder auch als Tablette oder zweimal die Woche frischen Seefisch auf den Teller.

Und denke immer daran: Mit deiner Ernährung legst du auch die Grundlage für dein Baby. Während der Schwangerschaft und später beim Stillen.

Was solltest du essen?

  • Deine Hauptnahrung sollte aus Vollkornbrot und Müsli in Kombination mit Obst, Salat und Getreideprodukten bestehen
  • Milchprodukte ( Milch, Quark, Joghurt, Käse) oder mageres Fleisch als wichtigen Eiweißlieferanten dazu mischen
  • Fisch 2 oder 3 x pro Woche für die elementaren Omega-3-Säuren und Jod
  • Süßigkeiten und Süßgetränke nur in kleinen Mengen ( oder besser gar nicht:) )

Worauf solltest du besser ganz verzichten?

  • Abmagerungskuren sind absolut tabu
  • rohes Fleisch ( z.B. Tartar) wegen möglicher Bakterien
  • ungewaschenes Gemüse
  • nichtpasteurisierte Milch oder Rohmilchkäse
  • Alkohol, Nikotin und Drogen
  • wenig Koffein ( Kaffee, schwarzer Tee, Lifestylegetränke etc)

Dir ist immer übel?

Befolge diese 5 Hinweise und es wird dir bestimmt besser gehen.

  1. Starte entspannt mit Zwieback zum Frühstück
  2. Nimm lieber mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu dir. Die Speisen sollten nicht fettig oder stark gewürzt sein
  3. Trinken, trinken, trinken. Und zwar 1,5 bis 2 Liter: Wasser, Tee oder Saftschorlen
  4. Homöopathische Unterstützung durch Globuli ( Sepia oder Pulsatilla )
  5. Bitterstoffe in Rucola oder Chicoree können Wunder wirken

Unsere Bestseller gefunden bei Amazon:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*